Banner
Sie befinden sich hier: Start BMX

Veranstaltungskalender

Anmeldung



BMX


Bewegter Auftakt der BMX-Saison 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Dienstag, den 28. März 2017 um 14:58 Uhr

Nach der Winterpause, die unsere BMX Fahrerinnen und Fahrer mit allgemeinem Athletik-u. Krafttraining verbracht haben, ging es am 25.+26. Februar das erste mal wieder mit Fahrrad „auf Tour“: Das Nachwuchskader des HRV (Hessischer Radfahrer Verband), darunter 9 Sportler des RSC Weimar-Ahnatal e.V., ging in Lommel / B zum Training in eine eigens dafür ausgebaute BMX-Halle. Unter Anleitung von Trainer Daniel Schlang konnten einige Trainingsstunden abgespult werden.

Nur 2 Wochen später ging es schon Freitags ebenfalls nach Belgien, dieses mal jedoch nach Zolder, auf die anspruchsvolle EM und WM-Strecke. Neben freien Trainingseinheiten am Samstag früh ging es dann am Nachmittag in kleineren Gruppen auf die Strecke, um den Start, aber auch einzelne Sektionen zu trainieren. Das Highlight an dem Wochenende war sicherlich das Training mit Raymon v.d. Biezen, amtierender Europameister und jeweils Olympia 4. In London und Rio!

Am 26. März stand das erste Rennen auf dem Programm: Der Auftakt zur Nordcup-Rennserie im Niedersächsischen Vechta. Wie üblich starteten alle Sportler und Eltern nach der Umstellung auf die Sommerzeit sehr früh in Richtung Norden. Bereits um kurz nach 7 erreichte uns die Nachricht von einer Vollsperrung nach einem schweren Unfall auf der A44, jedoch wusste bis dahin

niemand, das es eine Sportlerfamilie des RSC betraf. Die Mutter mit ihren 2 Kindern wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Gott sei Dank konnten alle nach einer Nacht zur Überwachung wieder nach Hause entlassen werden. Wir wünschen auch auf diesem Wege noch gute Besserung!

Aus sportlicher Sicht gab es wieder einmal tolle Erfolge in Vechta zu verzeichnen.
So überzeugten in den Lizenzklassen Lucien Prinz in der männlichen Jugend und Lucia Goldmann in der weiblichen Jugend jeweils mit Platz 1! Pech in dieser Klasse für Felix Beyer, der im Semifinale an aussichtsreicher Position liegend stürzte und so den Einzug ins Finale verpasste. Markus Elberling ging in seinem ersten Lizenzrennen in der hart umkämpften Klasse an den Start und qualifizierte sich für das Halbfinale!
Kevin Goldmann hat in der 17-29 um einen Platz das Finale verpasst, er schied als 5. Im Semi aus.
Bei den Schülern zeigten Filias Wimmel und Jakub Jeschka spannende Zweikämpfe und gute Leistungen. Im Finale berührten sich beide, am Ende wurde Filias 6. und Jakub 8.

Ein Podiumsplatz ist für beide zu erreichen!

Das erste Lizenzrennen für Janika Sauer bei den Schülerinnen stand ebenfalls auf dem Programm.
In dieser Klasse weht schon ein anderer Wind, als bei den Anfängern. So musste Janika sich mich Platz 7 zufrieden geben, es ist noch Verbesserungspotential erkennbar – Eine Aufgabe für die Trainer!

In der Klasse U9 männlich starteten Maria Podlich (hochgestuft in die männlich Klasse) und Lewi Nuschke. Maria hat schöne Rennen gefahren und kam in der Endwertung auf Platz 6, Lewi verpasste knapp das Finale!

Bei den Anfängern fuhr Falk Nuschke sein allererstes BMX Rennen auf seinem 24“-Cruiser und kam schließlich auf Platz 3 der Tageswertung. Herzlichen Glückwunsch!
Mathis Sauer musste sich lediglich Freddie Lampe geschlagen geben und landete in der 17-29 auf dem 2. Rang.

Der jüngste Sproß der Familie Podlich „Big Max“ fuhr in Vechta ebenfalls sein erstes BMX-Rennen und machte eine gute Figur auf dem Rad! Im Finale stürzte er leider und kam am Ende auf den 8. Rang.
Marius Sauer und Nicklas Waßmann fuhren in der U11 männlich Klasse Rennen, es hat Spaß gemacht den Jungs zuzusehen! Marius kam am Ende auf Platz 3 und Nicklas auf einen hervorragenden 5. Platz.
Bela Weber fuhr wie entfesselt, hatte in den meisten Läufen viele Meter Vorsprung und gewann verdient als jüngerer Jahrgang die U13 männlich!

Alles in allem ein schöner Auftakt, der durch den Autounfall und eine Trainingsverletzung von Fyn Farkas am Tag zuvor, der dadurch nicht starten konnte, getrübt wurde.

In Ahnatal konzentriert man sich nun schon auf die Vorbereitung des internationalen Rennens, dem „3-Nationscup 2017“, das von 26.-28. Mai stattfindet.

Außerdem findet in Ahnatal im September ein Rennwochenende zur BMX-Bundesliga statt!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 29. März 2017 um 15:58 Uhr
 
Erfolgreiche Saison für Ahnataler BMX-Sportler PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 06:59 Uhr

Die BMX-Saison 2016 ging am Wochenende mit dem letzten Bundesliga-Rennen in Ingersheim / Baden-Württemberg zu Ende. Bereits am Wochenende davor wurde das Finale des Nordcups in Vechta / Niedersachsen zu einer Feier für die Ahnataler Sportler: Sage und schreibe 13 Podiumsplätze in der Gesamtwertung für den RSC Weimar-Ahnatal!

Auch in der Teamwertung räumten die beiden Mannschaften ab: Rang 1 + 3! Somit ging der große Wanderpokal der Nordcup-Teamwertung erstmals nach Ahnatal!

In der BMX-Bundesliga fuhr Nora Vogel um den Gesamtsieg mit und wurde am Ende 3. Sehr gute Platzierungen hier auch für Fyn Farkas-Janssen und Alex Podlich, die in der U11 die Plätze 2 + 5 belegten. Die Rennen in der Jugendklasse waren hart umkämpft. Moritz Keil konnte sich mit einigen guten Rennen den 7. Gesamtrang sichern, obwohl er wegen Verletzung 2 Rennen auslassen musste.

Fachwart und Landestrainer Carsten Rövenstrunk ist zufrieden: „Unsere Vereinstrainer leisten tolle Arbeit! Daniel Schlang als ehemaligen A-Kader Leistungssportler für unseren Verein zu gewinnen ist ein echter Gewinn für die Sportler und auch alle anderen Trainer profitieren. Das Hessische Landeskader D1 – D4 wird in diesem Jahr so stark sein wie noch nie, zudem haben wir 2 Sportler im D/C-Bundeskader platziert!“
Im nächsten Jahr freut sich der RSC Weimar-Ahnatal auf eine weitere Ausrichtung des internationalen 3-Nationscup der Länder Deutschland, Holland und Belgien (26.-28. Mai), sowie die Ausrichtung eines BMX-Bundesligarennens!

 

Ergebnisse 2016 BMX Nord-Cup Lizenzfahrer

U9 weiblich: 1. Maria Podlich

U9 männlich: 1. Oskar Bohne

U11 weiblich: 2. Sophia Frank

U13 weiblich: 1. Lisa Harms

U13 männlich: 4. Fyn Farkas-Janssen (hochgestuft aus U11!!) 7. Moritz Brodmann 23. Alex Podlich (hochgestuft aus U11!!)

Schüler: 4. Lucien Prinz

Weibliche Klasse 1: 3. Lucia Goldmann

Weibliche Klasse 2: 5. Nora Vogel

Jugend männlich: 2. Moritz Keil 22. Felix Beyer 23. Adrian Köhler

Männer 17-29: 2. Kevin Goldmann

Männer 30+: 6. Eugen Podlich

Cruiser männlich: 4. Walter Winter

 

Ergebnisse 2016 BMX Nord-Cup Anfänger

U7 männlich: 1. Lewi Nuschke

U7 weiblich: 1. Marika Bohne

U11 weiblich: 4. Kiani Wimmel

U11 männlich: 6. Béla Weber 8. Nicklas Waßmann 16. Phil Dicke 29. Mike-Leon Krügel

U13 weiblich: 2. Janika Sauer

Schüler: 1. Jakub Jeschka 3. Filias Wimmel 6. Markus Elberling

Jugend männlich: 2. Mathis Sauer

 

Ergebnisse 2016 BMX-Bundesliga

U9 weiblich: 2. Maria Podlich

U9 männlich: 10. Oskar Bohne

U11 männlich: 2. Fyn Farkas-Janssen 5. Alexander Podlich

Schüler: 16. Lucien Prinz

Jugend männlich: 7. Moritz Keil

Elite National weiblich: 3. Nora Vogel

Männer 17-29: 16. Leon Hebestreit

Männer 30-39: 6. Eugen Podlich

Cruiser Sen. 4: 7. Walter Winter

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. Dezember 2016 um 07:11 Uhr
 
BMX-Saisonende Bundesliga Ingersheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Banja Farkas   
Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 13:46 Uhr

Zum Saisonende ging es am vergangenen Wochenende zu den letzten beiden Bundesligarennen
nach Ingersheim. Mit vom RSC dabei waren Maria Podlich ( Girls U9), Alexander Podlich (U11),
Fyn Farkas Janssen (U11), Lucia Goldmann und Nora Vogel (Elite), Lucien Prinz (Schüler), Moritz
Keil (Jugend) und Filias Wimmel der schon einmal Bundesligaluft schnuppern wollte und am
Samstag beim Beginnersrace am Start stand!
Gemeinsames Grillen am Abend, generell gute Stimmung und allem voran gute Rennen sorgten
dafür das es nach den Rennen in Kornwestheim, Vechta und Erlangen auch ein wirklich schöner
Saisonabschluß für alle wurde!
Neben den Tageswertungen an beiden Tagen, wurden am Sonntag die Punkte der übers Jahr
zusammengefahren 8 Wertungsläufen zusammengerechnet und die Fahrer entsprechend ihrer
Leistung (Platz 1-8) mit einem Pokal geehrt!

Samstag:
Maria Podlich VL 3-3-3
Fyn Farkas Janssen VL 1-1-1 HF1 F3
Alexander Podlich VL 3-3-3 HF8 BF4
Lucien Prinz VL 2-2-2 HF6 BF5
Moritz Keil VL 2-2-3 HF2 F3
Lucia Goldmann VL 6-6-6
Nora Vogel VL 4-4-6

Sonntag:
Maria Podlich VL 3-3-3
Fyn Farkas Janssen VL 3-1-2 HF2 F2
Alexander Podlich VL 3-4-4 HF8 BF4
Lucien Prinz VL 4-2-3 HF7 BF5
Moritz Keil VL 3-5-1 HF2 F6
Lucia Goldmann VL 6-6-6
Nora Vogel VL 5-3-6

Gesamtwertung:
Maria Podlich (U9) Rang 2
Oskar Bohne (U9) Rang 10 (4 von 8 gefahrenen Rennen)
Fyn Farkas Janssen (U11) Rang 2
Alexander Podlich (U11) Rang 5
Lucien Prinz (Schüler) Rang 16 (6 von 8 gefahrene Rennen)
Moritz Keil (Jugend) Rang 7 (6 von 8 gefahrene Rennen)
Nora Vogel Rang 3


Jetzt heißt es für alle Fahrer durchatmen um sich dann auf das Wintertraining zu konzentrieren.
Wir freuen uns auf weitere Lizenzfahrer im nächsten Jahr und auf die generelle Entwicklung aller
Vereinsfahrer!

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 13:50 Uhr
 
Nationaler BMX-Dialog in Ahnatal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Donnerstag, den 06. Oktober 2016 um 06:49 Uhr

Nach dem Nordcup-Rennen am 02. Oktober ging es nahtlos weiter mit BMX: Über 30 Vereins-u. Verbandsfunktionäre aus ganz Deutschland trafen sich zum Austausch in der Stahlbergbaude. Es wurde eine neue mögliche Struktur für eine BMX-Unterkommission im Bundesverband BDR (Bund Deutscher Radfahrer) vorgestellt und von 11 Landesverbänden (einstimmig) für gut befunden. Außerdem gab es einen Gedankenaustausch zu einer länderübergreifenden Zusammenarbeit und bspw. gemeinsam zu erarbeitenden Kadernormen, um den Leistungssport und die Trainingsstandards zu maximieren.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 14:02 Uhr
 
Nordcup-Rennen 2016 in Ahnatal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Donnerstag, den 06. Oktober 2016 um 06:44 Uhr

Neuer Teilnehmerrekord bei einem Nordcup-Rennen in Ahnatal!
233 Sportler nahmen am 02. Oktober bei der Veranstaltung des RSC Weimar-Ahnatal teil. Das hat die Erwartungen übertroffen und zeigt, das der Norden mit seinem Cup auf einem guten Weg ist. Vom RSC selbst waren 30 Sportler am Start, von denen es 14 auf das Treppchen schafften:

Ergebnisse Anfängerklassen:

U7 männlich 1. Platz: Lewi Nuschke
U9 weiblich 1. Platz: Marika Bohne
U11 männlich 3. Platz: Béla Weber, 6. Platz: Nicklas Waßmann, 9. Platz: Marius Sauer, 18. Platz: Phil Dicke, 23. Platz: Mike-Leon Krügel
U13 weiblich 2. Platz: Janika Sauer
Schüler 1. Platz: Jakub Jeschka, 7. Platz: Markus Elberling, 8. Platz: Filias Wimmel
Jugend männlich 2. Platz: Mathis Sauer

 

Ergebnisse Lizenzklassen:

Cruiser 7. Platz: Walter Winter
U9 männlich 1. Platz: Oskar Bohne, 7. Platz: Sophia Frank 9. Platz: Maria Elina Podlich
U13 weiblich 1. Platz: Lisa Harms
U13 männlich 2. Platz: Fyn Farkas-Janssen, 7. Platz: Moritz Brodmann, 10. Platz: Alexander Podlich
Männer 30+ 5. Platz: Eugen Podlich, 6. Platz: Christoph Frank
Weibliche Kl. 1 2. Platz: Lucia Goldmann
Schüler 1. Platz: Lucien Prinz
Jugend männlich 1. Platz: Moritz Keil, 4. Platz: Adrian Köhler
Weibliche Kl. 2: 1. Platz: Nora Vogel
Männer 17-29: 2. Platz: Sebastian Reiß, 4. Platz: Kevin Goldmann


Unser langjähriger Fahrer Leon Hebestreit verletzte sich bei einem Sturz während des Pro-Section Trainings, wir wünschen auch auf diesem Weg eine schnelle Genesung!
Bereits am Samstag fand ein Trainingslager mit Daniel Schlang statt. Leider war das Wetter am Samstag mit viel Regen gesegnet, trotzdem machte es allen Teilnehmern viel Spaß! (Bilder folgen in Kürze)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 14:02 Uhr
 
Bahnerweiterung fertiggestellt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Donnerstag, den 06. Oktober 2016 um 06:41 Uhr

Mit großem ehrenamtlichem Engagement haben die Mitglieder des RSC Weimar-Ahnatal e.V. einen weiteren Schritt zur Zukunftssicherung der BMX-Anlage beigetragen. Auf der 2. Geraden wurden einige Hindernisse verbreitert, um die zukünftig vom Radsportweltverband UCI geforderte Mindestbahnbreite von 6m zu erreichen. Hierzu wurden rund 20 Tonnen Mutterboden von Hand eingebaut. Anschließend wurde der Bereich nach Kurve 1 und die Pro-Section komplett gepflastert. Damit erreichte man auch hier die erforderliche Bahnbreite. Zusätzlich ist es nun in der Pro-Section, die die anspruchsvollsten Hindernisse der Bahn beinhaltet, weniger rutschig und die Absprünge und Landungen sind klarer definiert. Zur Erhöhung der Sicherheit wurde vor die Landungen eine Erdfläche eingebaut auf der man landen kann, wenn man zu kurz springt. 21 Paletten Pflastersteine wurden hier verlegt! Herzlichen Dank an alle Helfer!

(Bilder folgen in Kürze)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 14:02 Uhr
 
RSC Weimar-Ahnatal drückt Deutschen BMX-Athleten in Rio die Daumen / Daniel Schlang Trainer bei den Ahnataler BMX-Sportlern! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Freitag, den 05. August 2016 um 12:54 Uhr

3 Deutsche BMX-Rennfahrer sind in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen dabei: Nadja Pries (Erlangen), Luis Brethauer (Cottbus) und als Ersatzfahrer Julian Schmidt (Cottbus)!
Auch wenn es keine Ahnataler sind, so gibt es doch eine Beziehung zu den Sportlern. Regelmäßig sind sie zu Gast in der BMX-Arena Ahnatal, wenn Beispielsweise das Internationale „3-Nationscup“-Rennen ansteht, oder im letzten Jahr zur Deutschen Meisterschaft! Auf den UCI-C1 Rennen zum „3-Nationscup“ gab es wichtige Olympiapunkte für die Athleten zu sammeln.
Auch zu Trainingslagern war der ein oder andere schon in der Ahnataler BMX-Arena zu Gast.
Für Luis Brethauer ist es bereits, nach London 2012, die 2. Teilnahme an Olympischen Spielen.
Nadja Pries ist dagegen das erste mal dabei und gleichzeitig die erste Deutsche BMX-Sportlerin bei diesem Top-Event. Die BMX-Wettbewerbe finden von 17. – 19. August statt.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London als Ersatzfahrer dabei war Daniel Schlang, der nun seine Leistungssportkarriere unterbrochen hat und seit kurzem bei der Kasseler Berufsfeuerwehr seinen Beruf als Feuerwehrmann ausübt! Glücklicherweise ergänzt der 25-jährige ehemalige A-Kader Athlet das engagierte Trainerteam des RSC Weimar-Ahnatal und trägt ab sofort mit seinem Wissen und fahrerischen Können zu den Erfolgen des Vereins bei.

Wer einmal ein BMX-Training miterleben möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Die Trainingszeiten in der BMX-Arena Ahnatal sind Dienstags und Donnerstags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr und Samstags von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Wer das BMX-fahren einmal ausprobieren möchte, kann das gerne tun! Radmaterial und Schutzkleidung sind vorhanden und werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Anmeldung zum Schnupperfahren bitte per Mail an Fachwart Carsten Rövenstrunk, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 0173-5408447.

Das nächste Rennen (BMX-Nordcup) findet am 02. Oktober 2016 in der BMX-Arena statt, der Eintritt ist frei! Im nächsten Jahr freut sich der Club auf eine weitere Veranstaltung des 3-Nationscup, sowie die Ausrichtung der BMX-Bundesliga!

Foto: Hans Keller Photography / Francisco Bähr

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. August 2016 um 13:05 Uhr
 
Heiß, heißer, Verona - BMX-EM in Italien! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 12:13 Uhr

Direkt nach der Deutschen Meisterschaft in Berlin ging es für einige der RSC-BMXer weiter nach Verona / Italien zur diesjährigen BMX-Europameisterschaft.

Dafür qualifiziert hatten sich in den vorangegangenen Rennen 6 Sportler des RSC Weimar-Ahnatal!
Bei Rekordtemperaturen bis zu 38 Grad war das Training, die Rennen und auch die Betreuung der Fahrer nicht immer angenehm – Viel trinken, „Wasserschlacht“ und Schatten suchen waren extrem wichtig. Für dieses Highlight der Saison war der BMX-Hessen-u. Nachwuchskader bereits Ostern zu einem Trainingslager auf der schön gelegenen Bahn, um sich mit ihr vertraut zu machen.

Donnerstag und Freitag liefen die Trainings für die Challengeklassen, am Samstag gingen dann endlich die Rennen los – Samstag um 8.20 Warm-up und Start der Rennen für die Fahrer bis 13 Jahre, Sonntag um 7.30 Uhr Warm-up und Start der Rennen für die Fahrer ab 14 Jahren, am Sonntagmittag dann die Championshipklassen Junior und Elite.
Für fast alle Fahrer des RSC Weimar-Ahnatal war leider, wie für fast alle Deutsche, spätestens im 1/8-Finale Schluß. 2 unserer Fahrer schafften es jedoch bis ins Halbfinale, bzw. ins Finale:
Maria Podlich kämpfte sich in der leider nur mit 12 Mädchen besetzten Klasse Girls 7 durch die Vorläufe ins Finale, das sie als 8. beendete. Herzlichen Glückwunsch dazu, die erste „E“-Nummer im RSC seit dem Bestehen der BMX-Sparte!
Fyn Farkas überzeugte einmal mehr mit hervorragenden Starts und kämpfte sich mit seiner körperlichen und mentalen Stärke bis ins Halbfinale! Dort, nachdem er sich bis auf Platz 4 gekämpft hatte, rutschte ihm bei einem starken Manöver in der letzten Kurve das Vorderrad weg und uns das Herz in die Hose.
Das Finale wäre locker drin gewesen… Aber: 111 Starter in dieser Klasse und quasi als 16. beendet: Hut ab!
Doch auch die anderen Fahrer des RSC machten auf der anspruchsvollen Strecke eine gute Figur!
Marias Bruder Alex lag im 1. Und im 2. Vorlauf an 2. Bzw. 3. Position und hätte sicher weiterkommen können, jedoch rutschte er jeweils in der 1. Kurve mit dem Vorderrad weg und stürzte.
Pech auch für den hochmotivierten Lucien Prinz, der wieder starke Vorläufe zeigte. Leider hat es am Ende nicht gereicht und die Enttäuschung war groß. Wir sind jedoch sicher, das Lucien seinen Weg macht! Lucien war lange verletzt und geriet so auch in einen Trainingsrückstand.
Der ebenfalls lange verletzte Moritz Keil schied als Vorlauf 5. aus. Moritz wird sich nun bereits auf die Saison 2017 konzentrieren, ein Start in der Juniorklasse wird angestrebt! Dazu müssen jedoch die Pro-Sektionen gesprungen werden und auch der 8m – Starthügel, wenn vorhanden, ist dann Pflicht für ihn.
Leon Hebestreit, ebenfalls hochmotiviert in der Klasse 17-24 Jahre, zeigte beachtliche Leistungen, schied jedoch ebenfalls nach den Vorläufen aus.
Alles in allem ein schöner Wettkampf in einer tollen Umgebung. Auch der Veranstalter hat alles gegeben: Neben Public-Viewing der Fußball-EM gab es eine durch Polizeieskorte geführte Radtour durch Verona! Sicher unvergesslich für alle Teilnehmer!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. Februar 2017 um 08:13 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 12