Banner
Sie befinden sich hier: Start BMX

Veranstaltungskalender

Anmeldung



BMX


Bielefeld – Berlin – Verona oder: Vom Norden in den Osten in den Süden PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Dienstag, den 28. Juni 2016 um 07:52 Uhr

Mit einer stattlichen Anzahl von 24 Fahrerinnen und Fahrern (zuzüglich der Eltern!!) reiste der RSC Weimar-Ahnatal am Sonntag nach Bielefeld, um dort den Lauf 3 der diesjährigen Nordcup-Serie zu bestreiten. Auch in Bielefeld gab es vor dem Rennen massive Regenfälle, so stand die Bahn am Abend vor dem Rennen noch unter Wasser. Viele helfende Hände sorgten jedoch dafür, sie wieder in Renntauglichen Zustand zu versetzen. Die Jungs und Mädels vom RSC fuhren Super Ergebnisse ein! In den Lizenzklassen, allen voran Moritz Keil in der Klasse Jugend männlich: Nach 1/1/7 in den Vorläufen gewann er souverän das Finale. Ihm gleich machte es Hessenkaderkollege Lucien Prinz bei den Schülern, der alle Vorläufe, Halbfinale und Finale gewann! Felix Beyer kämpfte sich in diesem für ihn schwierigen Jahr bis ins Halbfinale vor. Die Goldmann-Geschwister Kevin und Lucia fuhren ebenfalls hervorragende Rennen: So schaffte es Kevin in der Klasse 17-29 ins Finale, welches er als 7 beendete, seine Schwester Lucia ebenfalls im Finale und dort sensationelle 2. hinter Sydney van Wichelen, der zweitplatzierten der Bundesliga! Klasse Leistung! Doch auch die jüngeren Lizenzfahrer fuhren nach vorne! In der U9 männlich bewies Oskar Bohne einmal mehr, wie stark er ist und gewann souverän diese Klasse. Maria Podlich musste ebenfalls in dieser Klasse starten, da hier nur 2 Mädchen gemeldet war. Sie fuhr auf Rang 7. Lisa Harms konnte erneut in der U13 überzeugen, auch sie fuhr in jedem Vorlauf und dem Finale auf den 1. Platz. Finalteilnahme endlich auch für Moritz Brodmann, der in den Vorläufen 2/4/4, im Halbfinale 4 und im Finale auf Rang 7 fuhr! Hochgestuft in die U13 fuhr Alexander Podlich nach 3/2/3 in den Vorläufen und einem 5. Platz im Semifinale leider knapp am Finale vorbei und kam als 9. In die Wertung. Fynn Farkas konnte Krankheitsbedingt nicht starten, war als Zuschauer jedoch dabei! In den Anfängerklassen wurden ebenfalls Super Ergebnisse erzielt: Marika Bohne in der U7 weiblich konnte alle Rennen gewinnen und fuhr einmal mehr auf den höchsten Platz auf dem Treppchen! Lewi Nuschke in der U7 männlich machte dieses Kunststück nach und gewann ebenfalls. Von diesen beiden werden wir sicher noch viel hören! In der U11 weiblich fuhr Kiani Wimmel das erste mal auf einen Treppchenplatz: Nach 3/2/3 in den Vorläufen fuhr sie auf einen guten 3. Platz im Finale. Bei den Herren der U11fuhr Nicklas Waßmann ein tolles Rennen, mit 2/2/5 in den Vorläufen, einem 4. Platz im Halbfinale und einem 4 Platz im Finale konnte er seine Vereinskameraden Marius Sauer (10. Platz), Bela Weber (15. Platz) und Phil Dicke (21. Platz) und Mike-Leon Krügel (23. Platz) hinter sich lassen. Bela Weber war hier bereits auf Finalkurs, als ihn ein Sturz in der 2. Kurve bremste. In der weiblichen U13 fuhr Janika Sauer auf einen guten 3. Platz. In der heiß umkämpften Schülerklasse fuhren alle 3 Ahnataler ins Finale! Jakub Jeschka überzeugte mit 1/1/1, Semifinale 1 und Finale 1! Filias Wimmel folgte ihm auf Platz 2, Markus Elberling nach starken Rennen auf dem 7. Platz. Mathis Sauer fand sich ebenfalls auf dem „Stockerl“ wieder: 3. Platz für ihn! Uns erwartet nun die Deutsche Meisterschaft in Berlin und in der Folgewoche reisen einige zur Europameisterschaft nach Verona / Italien! Dort hat das Hessenkader mit Moritz Keil, Nora Vogel, Felix Beyer und Lucien Prinz, sowie den Nachwuchsfahrern Alex Podlich und Fyn Farkas bereits im Frühjahr für einige Tage trainiert. Wir sind gespannt auf die Leistungen unserer Sportler!

(Fotos: RaceKrank FB)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Juni 2016 um 21:33 Uhr
 
3-Nations BMX-Cup 2016 Round 2 Schijndel / NL PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Banja Farkas   
Dienstag, den 28. Juni 2016 um 06:55 Uhr

Den 2ten Veranstaltungsort um den 3 NationsCup fand man am vergangenen Wochenende im südholländischen Schijndel. Mal eine etwas anders gestaltete Bahn. So hatte es die Anmutung wenn man auf der Tribüne saß, als schaute man einer Achterbahnfahrt zu wenn das bis zu 8 Mann starke Fahrerfeld die Läufe heimfuhr. Unsere beiden Ahnataler Fahrer Lucien Prinz (Boys 13-14 Years) und Fyn Farkas-Janssen (Boys 9-10 Years) hatten schon vor dem ersten Training ein leuchten in den Augen. Mit viel Spaß und Freude erlebten sie die Rennen - und auch stressgeladene Situationen tat unserer guten Laune keinen Abbruch! Der Samstag startete für Lucien Prinz ordentlich. So kämpfte er sich nach einer langen Verletzungspause durch die Vorläufe zufrieden bis ins 1/8 Finale. Fyn versaute sich seinen Start im 1/4 Finale leider in dem er zu früh reagierte und entsprechend ins Gatter knallte. Die rund 20 Meter Rückstand auf das Fahrerfeld wollte er dann aber doch nicht auf sich sitzen lassen und preschte sogar noch bis auf Rang 6. Am Sonntag lief es für Lucien nicht ganz so gut wie am Vortag und er beendete nach den Vorläufen den Renntag. Dennoch kann er mit seiner gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Fyn fuhr souverän in der mit 90 Mann stark besetzten Altersklasse erstmal bis ins Halbfinale. Wieder kam es zu einem Kopf an Kopf Rennen. Diesmal mit dem holländischen Meister bei den 10jährigen - aber wieder um Platz 4 und 5. Fyn überfuhr als 5ter die Ziellinie. Da er aber offensichtlich von seinem Kontrahenten nach dem letzten Hindernis abgedrängelt wurde, entschieden die Kommissäre den Holländer zurück zu setzen und Fyn somit auf Rang 4. Was wiederum Finale bedeutete. Mit etwas Verspätung erfuhren wir von der Entscheidung. Die anderen Jungs standen schon bereit den Starthügel hoch zu maschieren. Schnell wieder konzentrieren und in Rennmodus! Belohnt wurde es mit dem 5ten Platz.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Juni 2016 um 07:54 Uhr
 
BMX in Weiterstadt: UEC Lauf 5+6 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Banja Farkas   
Freitag, den 10. Juni 2016 um 06:50 Uhr

Bei den Euroläufen 5. und 6. im hessischen Weiterstadt konnten einige Fahrer unseres Vereins zum ersten mal ein wenig internationale Rennluft schnuppern. Aufregend wurde es für Lucia Goldmann (Girls 13-14) und ihrem Bruder Kevin Goldmann (Boys 17-24) bei der Vielzahl an Startern aus aller Herren Länder. Konzentriert fuhren sie am Samstag und Sonntag die Vorläufe. Auch Leon Hebestreit kämpfte in der Klasse 17-24 mit, die er ebenfalls nach den Vorläufen beendete. Nora Vogel hatte in der Klasse Girls 17+ ordentlich zu tun - schied aber an beiden Tagen nach den Vorläufen aus. Bei unseren kleinen ‚altenʻ Hasen ging es dann auch schon nochmal darum die Konkurrenz ab zu checken, auf die sie zum Teil bei der Europameisterschaft im italienischen Verona im Juli treffen werden. So konnte Maria Podlich (Girls 7-8) an beiden Renntagen mit Platz 8 sogar Pokale mit nach Hause nehmen. Mit 43 Startern war die Klasse der Boys 9 um Alex Podlich und Fyn Farkas Janssen nicht voll besetzt, dennoch fanden sich auch hier die Top-Favoriten um die vorderen Plätze ein. Um so schöner war es zu sehen, das beide Jungs am Samstag in ihren Halbfinalen auf Rang 6 fuhren. Fyn verpasste nach einem spannenden Kopf an Kopf Rennen mit dem Dänen Kaspar Mikkelsen am Sonntag leider knapp auf Rang 5 das Finale. Viele helfende Hände aus unserem Ahnataler Verein trugen dazu bei das die Euroläufe in Weiterstadt zu einer gelungenen Veranstaltung wurden. Daran konnte auch das durchwachsene Wetter mit herrlichstem Sonnenschein und penetrantem Dauerregen nichts ändern.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Juni 2016 um 07:54 Uhr
 
Nordcup 2016 Lauf 2 Bremen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Banja Farkas   
Montag, den 30. Mai 2016 um 15:25 Uhr

Wieder einmal ging es auf zu einem Nordcuplauf - diesmal zum Vegesacker BMX Club nach Bremen. Einige derAhnataler Fahrer reisten schon am Samstag an um am Training mit dem Niederländer Martijn Scherpen teilzunehmen . Für den Rest hieß es Sonntag morgen Ankommen...Zelt und Plätze aufbauen... sammeln... Einschreiben.... gemeinsames kurzes und knackiges Aufwärmen unter Anleitung von Carmen Goldmann. Die 23 Jungs und Mädels starteten gut gelaunt in die Anfänger- und Lizenztrainings und dann auch in die Rennen. Auch an diesem Wochenende konnte man wieder bei vielen eine fahrerische Leistungssteigerung erkennen - nicht nur durch die Platzierungen im Finale oder Halbfinale. Jakub Jeschka z.B. reagierte super im Finallauf, als er nach der 1. Kurve im Gerangel von der 2. Geraden abkam, sich aber nicht aus dem Konzept bringen lies und am Ende sogar noch den 2. Platz nach Hause gefahren ist. Auch Lucia Goldmann und Kiani Wimmel mussten so ihre Erfahrungen in der 1. Kurve sammeln - beide stürzten, blieben aber bis auf leichte Prellungen verletzungsfrei.
Alle Ergebnisse im Überblick:

 

Anfänger U7:
Lewi Nuschke Finale 2
Marika Bohne Finale 4 (weiblich und männlich zusammengelegt)

Anfänger U11 weiblich:
Kiani Wimel: Vorläufe

Anfänger U11 männlich:
Bela Weber: Finale 6
Marius Sauer: Halbfinale 5
Niklas Wassmann: Halbfinale 6
Phil Dicke: Halbfinale 8

Anfänger U13 weiblich:
Jannina Sauer: Finale 3

Anfänger Schüler:
Jakub Jeschka: Finale 2
Filias Wimmel: Finale 3
Markus Elberling: Finale 7

Anfänger Jugend:
Mathis Sauer: Finale 2

Lizenz Cruiser:
Walter Winter: VL 5/5/4
Eugen Podlich: VL 5/4/5

Lizenz U9 ( weiblich und männlich zusammengelegt)
Oskar Bohne: Finale 1
Maria Podlich: Finale 7

Lizenz U13 weiblich:
Lisa Harms: Finale 1

Lizenz U13 männlich:
Fyn Farkas Janssen: Finale 7 (hochgestuft aus U11)
Alexander Podlich: Halbfinale 6 (hochgestuft aus U11)
Moritz Brodmann: Halbfinale 8

Lizenz Jugend:
Felix Beyer: Halbfinale 6

Lizenz weiblich I:
Lucia Goldmann: VL 4/5/3

Lizenz 17-29:
Kevin Goldmann: VL 5/4/4

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. Mai 2016 um 15:36 Uhr
 
8 Hessenmeistertitel für den RSC PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 14:14 Uhr

Lucia Goldmann

Rund 180 Fahrer aus 21 Vereinen trafen sich am Pfingstwochenende in Erlangen um den Süddeutschen Meister im BMX-Rennsport zu ermitteln. Mit dabei waren die Landesverbände Bayern, Baden, Württemberg, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz. Der Landesverband Hessen um Landesfachwart Carsten Rövenstrunk fuhr in diesem Rahmen am Sonntag die Landesverbandsmeisterschaft Hessen aus.
Die beiden Hessischen Vereine aus Weiterstadt und Ahnatal stellten, nach dem RC50 Erlangen, das größte Starterfeld mit 17 bw. 16 Fahrern pro Verein bei dieser neu geschaffenen Meisterschaft.

Herausragende Leistungen zeigten Fyn Farkas und Alexander Podlich in der U11 männlich: Den Titel „Süddeutscher Meister 2016“ konnte am Ende Fyn Farkas / RSC Weimar-Ahnatal für sich entscheiden. Simon Ruppert vom TSV-Braunshardt holte sich den Titel in der Klasse 17-29, Vereinskamerad Thomas Lamprecht in der Klasse 30-39.

Tolle Leistungen auch von D/C-Kadermitglied Nora Vogel, die bei den Juniorinnen Hessenmeisterin und Süddeutsche Vizemeisterin wurde. Endlich klappten die Starts besser und es war Raum für Nora, auf der ersten Geraden die kurze Linie zu fahren.

Felix Beyer, nach längerer Verletzungspause wieder auf dem Rad, konnte noch nicht wieder an seine Leistungen anknüpfen. Trotzdem wurde er in der Jugend männlich Hessischer Vizemeister.

 

Hier alle Ergebnisse:

Ergebnisse der Hessischen Sportler „Süddeutsche Meisterschaft“:
U9 weiblich: 3. Maria Podlich (RSC Weimar-Ahnatal)
U9 männlich: 3. Oskar Bohne (RSC Weimar-Ahnatal)
U11 weiblich: 8. Sophia Frank (RSC Weimar-Ahnatal)
U11 männlich: 1. Fyn Farkas (RSC Weimar-Ahnatal)
3. Alexander Podlich (RSC Weimar-Ahnatal)
U13 weiblich: 4. Lisa Harms (RSC Weimar-Ahnatal)
U13 männlich: 9. Ben Schmidt (TSV-Braunshardt)
12. Lucas Renneberg (TSV-Braunshardt)
17. Moritz Brodmann (RSC Weimar-Ahnatal)
17-29: 1. Simon Ruppert (TSV-Braunshardt)
3. Joshua Robin Brücher (TSV-Braunshardt)
5. Kevin Goldmann (RSC Weimar-Ahnatal)
6. Leon Hebestreit (RSC Weimar-Ahnatal)
30-39: 1. Thomas Lamprecht (TSV-Braunshardt)
2. David Molina (TSV-Braunshardt)
4. Lutz Morhardt (TSV-Braunshardt)
6. Christoph Frank (RSC Weimar-Ahnatal)
Schülerinnen: 5. Lucia Goldmann (RSC Weimar-Ahnatal)
Schüler: 10. Hayden Smith (TSV Braunshardt)
17. Marvin Rapp (TSV-Braunshardt)
21. Lorenz Krabatsch (TSV-Braunshardt)
Jugend weiblich: 3. Jana Schmidt (TSV-Braunshardt)
Jugend männlich: 10. Jermaine Schäfer (TSV-Braunshardt) 21. Felix Beyer (RSC Weimar-Ahnatal)
Juniorinnen: 2. Nora Vogel (RSC Weimar-Ahnatal)
Junioren: 3. Justin Marin (TSV-Braunshardt)
Cruiser Seniorinnen: 3. Yvonne Morhardt (TSV-Braunshardt)
Cruiser Senioren 1: 2. Lutz Morhardt (TSV-Braunshardt)
Cruiser Senioren 3: 2. Frank Klampferer (TSV-Braunshardt)
10. Oliver Rapp (TSV-Braunshardt)
Cruiser Senioren 4: 4. Walter Winter (RSC Weimar-Ahnatal)

Ergebnisse der Hessischen Sportler „Hessenmeisterschaft“:
U9 weiblich: 1. Maria Podlich (RSC Weimar-Ahnatal)
U9 männlich: 1. Oskar Bohne (RSC Weimar-Ahnatal)
U11 weiblich: 1. Sophia Frank (RSC Weimar-Ahnatal)
U11 männlich: 1. Fyn Farkas (RSC Weimar-Ahnatal)
2. Alexander Podlich (RSC Weimar-Ahnatal)
U13 weiblich: 1. Lisa Harms (RSC Weimar-Ahnatal)
U13 männlich: 1. Ben Schmidt (TSV-Braunshardt)
2. Lucas Renneberg (TSV-Braunshardt)
3. Moritz Brodmann (RSC Weimar-Ahnatal)
17-29: 1. Simon Ruppert (TSV-Braunshardt)
2. Joshua Robin Brücher (TSV-Braunshardt)
3. Leon Hebestreit (RSC Weimar-Ahnatal)
4. Kevin Goldmann (RSC Weimar-Ahnatal)
30-39: 1. Thomas Lamprecht (TSV-Braunshardt)
2. David Molina (TSV-Braunshardt)
3. Lutz Morhardt (TSV-Braunshardt)
4. Christoph Frank (RSC Weimar-Ahnatal)
Schülerinnen: 1. Lucia Goldmann (RSC Weimar-Ahnatal)
Schüler: 1. Hayden Smith (TSV Braunshardt)
2. Marvin Rapp (TSV-Braunshardt)
3. Lorenz Krabatsch (TSV-Braunshardt)
Jugend weiblich: 1. Jana Schmidt (TSV-Braunshardt)
Jugend männlich: 1. Jermaine Schäfer (TSV-Braunshardt) 2. Felix Beyer (RSC Weimar-Ahnatal)
Juniorinnen: 1. Nora Vogel (RSC Weimar-Ahnatal)
Cruiser Seniorinnen: 1. Yvonne Morhardt (TSV-Braunshardt)
Cruiser Senioren 1: 1. Lutz Morhardt (TSV-Braunshardt)
Cruiser Senioren 3: 1. Frank Klampferer (TSV-Braunshardt)
Cruiser Senioren 4: 1. Walter Winter (RSC Weimar-Ahnatal)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 17:15 Uhr
 
3-Nations BMX-Cup 2016 Round 1 Ahnatal / Germany Nachbericht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Dienstag, den 03. Mai 2016 um 13:15 Uhr

Am 23. April fand in der BMX-Arena Ahnatal der erste Lauf zum 3-Nations BMX-Cup 2016 statt, am Sonntag, den 24. April war dieses Rennen international weltweit geöffnet, ein sogenanntes Kategorie C1-Rennen, bei dem die Top-Klassen (Junior und Elite) um Olympische Punkte fahren. Der April machte seinem Namen alle Ehre, so gab es Sonnenschein, Regen, Schnee und Graupelschauern. Der hartgesottenen BMX-Familie machte dies jedoch wenig aus, auch die Strecke und das Umfeld präsentierten sich wieder einmal in bestem Zustand.

Bundestrainer Florian Ludewig: „Gute Leistungen von unserer Juniorin Leonie Schuster: Sie ist bei den Elite Women ins Finale gefahren, für die Juniorinnen-Wertung auf Platz 2. Sandra Pavokovic schied leider in den Vorläufen aus, das ist den Abiturvorbereitungen und dem damit verbundenen Trainingsrückstand geschuldet. Jonas Ballbach fuhr überraschend ins Finale der Junior Men! Bei den Elite Men kommen alle Deutschen bis ins Halbfinale. Hier stürzt Liam Webster an dritter Stelle liegend und bremst Maik Baier dadurch aus. Im 2. Halbfinale lag Luis Brethauer ebenfalls sicher an 3. Stelle, musste dann jedoch wegen seines Respekts vor dem Wind den Sprung über die Pro-Section abbrechen. Julian Schmidt schaffte es schließlich bis ins Finale, hatte auch einen sehr guten Start von Startplatz 8, wurde dann aber in der ersten Kurve nach oben gedrückt und klickte aus dem Pedal aus. Alles in allem kein gutes Abschneiden, der Fokus liegt jedoch auch ganz klar auf den Worldcups“


Doch nicht nur für die Olympischen Spiele war dieses Rennen wichtig, auch für die Qualifikation der Deutschen zur Europameisterschaft in Italien, bzw. der Weltmeisterschaft in Columbien gab es Punkte zu vergeben.

Für die Lizenzsportler des RSC Weimar-Ahnatal war das Heimrennen ein wichtiger Termin: Ein Teil der Qualifikation für die EM ist bereits geschafft, wenn ein Zwischenfinal erreicht wird. Weiteres Kriterium: Platz 1-8 der Bundesliga, bzw. Bundesrangliste (ab Schülerklasse). Hoffnung auf einen Platz im EM-Kader machten sich D/C-Kadersportlerin Nora Vogel in der weiblichen Klasse, sowie Moritz Keil bei der männlichen Jugend. Moritz Keil fuhr am Samstag auf in den 3 Vorläufen 1-1-1, kam über ¼-Finale und ½-Finale hinaus und belegte im Finale einen hervorragenden 5. Platz! Für Nora Vogel war leider nach den Vorläufen (6-6-6) der Wettbewerb zu Ende, Sie konzentriert sich nun auf die folgenden Rennen der Bundesliga in Vechta, sowie den Europameisterschaftslauf in Weiterstadt, bei denen sie sich noch für die EM in Verona qualifizieren kann. Leon Hebestreit kam ebenfalls über die Vorläufe (4-3-3) hinaus, schied jedoch im ¼-Finale aus.
Im Nachwuchsbereich kam Moritz Brodmann an beiden Tagen über die Vorläufe, musste sich im 1/8-Finale der starken Konkurrenz jedoch geschlagen geben.
Ebenfalls über die Vorläufe hinaus kamen Sophia Frank, Fyn Farkas und Alexander Podlich, auch hier allerdings das aus im 1/8-Finale, bzw. ½-FInale. Für Lucia und Kevin Goldmann war es das erste internationale Rennen, hier wurden Erfahrungen für die Zukunft gesammelt. Felix Beyer und Lucien Prinz konnten verletzungsbedingt nicht starten.

Alles in allem, wieder einmal eine großartige Veranstaltung, die auch den UCI-Verantwortlichen Kommissär Kjell Ivar Larsen beeindruckte: „Eine tolle, sehr schnelle Strecke und ein Super Team. Sehr gute Organisation“ so sein Fazit.

Das kann auch Fachwart und Trainer Carsten Rövenstrunk unterstreichen: „Die BMX-Abteilung des RSC Weimar-Ahnatal hat neben tollen Sportlern mittlerweile auch viele fleißige, helfenden Hände. Eltern, Freunde und Verwandte, aber auch Freunde aus anderen Vereinen tragen zu dem Erfolg einer solchen Veranstaltung bei. Hervorzuheben ist wieder einmal der Einsatz des DRK, Ortsgruppe Ahnatal. Durchweg positives Feedback gab es von allen Seiten. Ich habe noch nie ein derart engagiertes und professionelles Team erlebt.“ Sicher ist auch der eigens für das DRK angeschaffte Container, in dem die Erstversorgung stattfindet, mit ein Grund dafür und außerdem ein Zeichen der guten Zusammenarbeit.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. Mai 2016 um 13:23 Uhr
 
Nordcup 2016 Lauf 1 Zeven PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Banja Farkas   
Montag, den 18. April 2016 um 18:43 Uhr

11 Beginner und 11 Lizenzer waren zum größten Teil mit ihren Eltern angereist. Im Winter hatte
man gemeinschaftlich entschieden das Oskar Bohne (U9), Lucia Goldmann (Weiblich I) und Kevin
Goldmann (17-29) auf Grund ihrer Erfolge und Leistungssteigerung im vergangenem Jahr, für
diese Saison eine Lizenz ziehen. Eine weitere Änderung betrifft Alexander Podlich und Fyn
Farkas-Janssen, die jetzt zwar bedingt durch ihr Alter eigentlich in der U11 zu finden wären, aber in
die Klasse U13 gestuft wurden.
Alle Fahrer und Fahrerinnen zeigten gute Leistungen und der eine oder die andere konnten den
den ersten Pokal mit nach Hause nehmen.
Alles in allem ein guter Renntag mit wenig Stürzen und ein super Auftakt in die Norcup Serie …

Ergebnisse Beginner:
U7 männlich:
Lewi Nuschke: VL 1-3-3 Finale 1
Marika Bohne: VL 3-1-1 Finale 5
U11 weiblich:Kiani Wimmel VL 4-4-4
U11 männlich: Bela Weber VL 3-2-3 Finale 6
Niklas Waßmann VL 6-1-2 Finale 7
Marius Sauer VL 4-6-3 Finale DNF (8)

Phil Dicke VL 6-7-5
U13 weiblich: Jannika Sauer VL 1-1-2 Finale 1
Schüler: Jakub Jeschka VL 1-1-1 HF 1 Finale 2
Filias Wimmel VL 1-2-4 HF 2 Finale 5
Markus Elberling VL 2-3-2 HF 5
Ergebnisse Lizenzfahrer:

U9 männlich: Oskar Bohne VL 2-1-1 Finale 1
U13 weiblich
Lisa Harms VL 1-1-1 Finale 1
U13 männlich: Fyn Farkas-Janssen VL 2-2-2 HF 3 Finale 7
Moritz Brodmann VL 3-5-3 HF 5
Alex Podlich VL 2-3-4 HF 8
Männer 30+
Eugen Podlich VL 4-5-4
Weiblich I
Lucia Goldmann VL 3-3-3 Finale 3
Schüler U15
Lucien Prinz VL 1-1-1 HF 1 Finale 1
Jugend männlich (U17)
Moritz Keil VL 8-2-1 HF 3 Finale 3
Weiblich II
Nora Vogel VL 2-2-2 Finale 2
17-29
Kevin Goldmann VL 5-3-5 Finale 7

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. April 2016 um 18:53 Uhr
 
3-Nations BMX-Cup 2016 Round 1 Ahnatal / Germany PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Donnerstag, den 14. April 2016 um 20:52 Uhr

Rekordstarterzahlen für das internationale BMX-Rennen „3-Nations BMX-Cup“ in Ahnatal!
Rund 1200 Sportler aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien, aber auch aus Kanada und Australien, Österreich und Lettland haben sich für den Wettkampf in Ahnatal angemeldet.

Am 23. April findet in der BMX-Arena Ahnatal der erste Lauf zum 3-Nations BMX-Cup 2016 statt, am Sonntag, den 24. April ist dieses Rennen international weltweit geöffnet, ein sogenanntes Kategorie C1-Rennen, bei dem die Top-Klassen (Junior und Elite) um Olympische Punkte fahren.

Ist es für die Deutschen BMX-Sportler die letzte Chance, das Ticket für Rio de Janeiro zu lösen?
Dazu Bundestrainer Florian Ludewig:
„Bei den Männern qualifizieren sich 13 Nationen über einen Nationen Ranking, Deutschland ist in dieser Wertung auf Platz 17. Die Möglichkeit auf Platz 13 zu kommen besteht nur noch theoretisch und wird nicht zu schaffen sein. Zweiter Qualifikationsweg ist ein Individual Ranking, hier qualifizieren sich 4 weitere Nationen, die sich nicht über das Nationenranking qualifiziert haben. In dieser Wertung liegt Deutschland mit dem Sportler Luis Brethauer auf Platz 3. Letzter Qualifikationsweg ist die WM 2016 in Medellin, 3 weitere Nationen können sich dort über das Ergebnis der Weltmeisterschaft qualifizieren. Bei den Männern ist also maximal 1 Startplatz möglich, aber auch recht wahrscheinlich. Bei den Frauen gibt es die selben Qualifikationswege, es werden aber weniger Startplätze vergeben. Deutschland kann sich bei den Frauen nur über die WM 2016 qualifizieren, in den anderen beiden Ranglisten besteht keine Chance.

Weitere Prominente Starter in der Elite-Klasse:
Maik Baier / GER
Corey John Frieswyk / AUS
Martijn Jaspers / NL
Alex Wright / CAN
Elke Vanhoof / B

Doch nicht nur für die Olympischen Spiele ist dieses Rennen wichtig, auch für die Qualifikation der Deutschen zur Europameisterschaft in Italien, bzw. der Weltmeisterschaft in Columbien gibt es Punkte zu vergeben.

Für die Lizenzsportler des RSC Weimar-Ahnatal ist das Heimrennen ein wichtiger Termin: Ein Teil der Qualifikation für die EM ist bereits geschafft, wenn ein Zwischenfinal erreicht wird. Weiteres Kriterium: Platz 1-8 der Bundesliga, bzw. Bundesrangliste. Hoffnung auf einen Platz im EM-Kader machen sich D/C-Kadersportlerin Nora Vogel in der weiblichen Klasse, sowie Moritz Keil bei der männlichen Jugend. Im Nachwuchs könnte Lucien Prinz (Schüler) für eine Überraschung sorgen: Seit dem Trainingslager in Verona fährt er wie ausgewechselt und gewann am Wochenende überlegen den Nordcup in Zeven! Auch unsere jüngsten Lizenzfahrer Alexander Podlich und Fyn Farkas sind in Topform und werden sich sicher für Verona qualifizieren können.

Eintrittspreise für Zuschauer 3-Nations BMX-Cup 2016:
Freitag, 22.04.2016 (Training ab 19.00 Uhr): Freier Eintritt

Samstag, 23.04.2016: 5-12 Jahre 5,- €, ab 13 Jahre 8,- €
Sonntag, 24.04.2016: 5-12 Jahre 8,- €, ab 13 Jahre 10,- €
Wochenendticket: 5-12 Jahre 10,- €, ab 13 Jahre 15,- €

Zeitplan:
Freitag, 22.04.

19.00 Uhr - 21:15 Uhr freies Training

Samstag, 23.04.
10.00 Uhr - 12.15 Uhr Training
12.30 Uhr - ca. 16.45 Uhr Rennen
ca. 17.00 Uhr Siegerehrung Block 1
19.00 Uhr - 20.30 Uhr Training

Sonntag, 24.04.
8.00 Uhr - 8.50 Uhr Warm-up
9.00 Uhr - ca. 12.30 Uhr Rennen Block 1
12.30 Uhr - 13.00 Uhr Siegerehrung Block 1
12.55 Uhr - 13.15 Uhr Pro-Section Training
13.25 Uhr - ca. 16.45 Uhr Rennen der Top-Klassen ca. 17.00 Uhr Siegerehrung der Top-Klassen

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. April 2016 um 21:08 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 11