Banner
Sie befinden sich hier: Start BMX
BMX


HRV-Nachwuchstrainingslager in Stuttgart PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Montag, den 12. Oktober 2020 um 11:25 Uhr

Am Samstag, den 10.10. um 6 Uhr trafen sich 5 junge, motivierte und ambitionierte Fahrerinnen und Fahrer an unserer Bahn und folgten damit der Einladung von HRV-Fachwart Carsten Rövenstrunk und Trainer Daniel Schlang, an einem Nachwuchstrainingslager des Hessischen Radfahrerverbands (HRV) auf der Supercross-Strecke in Stuttgart teilzunehmen.

Für alle ein erstmaliges Erlebnis und daher war die Aufregung für Janne Wagner, Jolina Golisch, Erik Finis, Jonas Mavrin und Bosse Schmidts groß. Nach der Lösung technischer Herausforderungen an dem Fahrrad eines Teilnehmers, konnte es dann auch fast pünktlich losgehen. Vor Ort stieß mit Jonah Spang noch ein weiterer hessischer Fahrer (TSV-Braunshardt) mit hinzu und die Trainingsessions konnten auf der ungewohnten Bahn unter Trainer Daniel Schlang beginnen. Alle Teilnehmer haben mit großem Engagement teilgenommen und trotz doch bereits kälteren Wetters und immer wieder kleinerer Regenschauer, gab es keinen, der auch nur im Ansatz sich darüber beschwert hätte. Fortschritte waren laut Daniel Schlang ebenfalls zu verzeichnen: Sei es der Manual, das Springen diverser Hindernisse oder gar das hinunterfahren des 8-Meter Supercross Starthügels.

Die Verpflegung für unsere Teilnehmer war ebenfalls toporganisiert, so dass es in den Pausen immer genug frisches Obst, Getränke und zwei superleckere Mittagessen an der Strecke gab.

Vielen Dank an dieser Stelle an Tanja Mavrin, die die Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Verpflegung übernommen hat und uns so spitze verköstigt hat.

Ein weiteres Highlight für alle war die Chance Profis und Weltklasse-Fahrer, wie den Schweizer David Graf (WM-Finalist Elite men 2019) und Stefan Heil (aktueller Deutscher Meister Elite men) beim Training zu beobachten. Nach 4 vollen Trainingssessions an 2 Tagen, traten alle müde, erschöpft aber glücklich den Heimweg an.

Leider hatte Jonas Mavrin bereits in der 1. Trainingsession einen Sturz, so dass er aufgrund eines Armbruchs nicht mehr weiter mitfahren konnte.

 

Wir wünschen von dieser Stelle aus gute Besserung!!

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Oktober 2020 um 11:53 Uhr
 
Aufnahme des Trainingsbetriebs mit Einschränkungen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Freitag, den 15. Mai 2020 um 14:09 Uhr

Am Samstag, 09.05.2020 konnten die ersten BMX-Fahrer nach der "Corona-Pause" wieder auf die Bahn geschickt werden. Viele haben sich schon lange auf diesen Augenblick gefreut! Nach der Absage des 3-Nationscup 2020, der Anfang April hätte stattfinden sollen, endlich wieder einmal ein gutes Gefühl!

Unter Berücksichtigung aller Regelungen von DOSB und BDR können wir mit kleinen Trainingsgruppen á 5 Sportlern auf der Bahn Trainieren. Dafür gibt es an den Trainingstagen in der Woche jeweils 2 Gruppen und am Wochenende sogar 4 Gruppen, die entkoppelt voneinander fahren.

Die "Corona-Pause" war jedoch keineswegs ungenutzt - Die komplette Bahn hat einen neuen Belag erhalten. Dazu wurden mit Schaufel und Schubkarre sage und schreibe 170 Tonnen Material auf die Bahn gefahren und verteilt, das war ein starkes Stück Arbeit.Der neue Belag besteht aus einer Mischung aus Basaltschotter und Kalkschotter im Verhältnis 2:1. Durch die Zugabe des Kalkschotters ergibt sich nach Einbau eine höhere Scherfestigkeit. Nach den ersten Trainings macht der Belag einen guten Eindruck! Die Bahn ist sehr hart und schnell da die Reifen nicht mehr einsinken.

Außerdem konnte eine Überdachung zwischen Blockhütte und Grillstation fertig gestellt werden und der alte Baustromverteiler wird demnächst ebenfalls durch eine professionelle Lösung ersetzt.

Nun warten wir gespannt auf die ersten Rennen...

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. Mai 2020 um 15:10 Uhr
 
Saisonfinale 2019 Nordcup in Ahnatal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Mittwoch, den 02. Oktober 2019 um 15:57 Uhr

Am Wochenende vom 27.-29. September fand auf unserer Heimbahn das Saisonfinale des Nordcup statt. Zum Endlauf hatten wir am Samstag 230 Starter und am Sonntag 240 Starter, für ein Cuprennen eine ordentliche Teilnehmerzahl!

Die im Sommer umgebaute Bahn wurde nun das erste Mal bei Rennbedingungen getestet. Das war spannend: Funktionieren die neuen Hindernisse auf der 1. und 3. Geraden? Gibt es dort Stürze? Was sagen die Fahrer, die jüngeren aber vor allem auch die älteren?

So viel sei gesagt: Die Hindernisse funktionieren und sind sehr gut bei Groß und Klein angekommen! Es gab sehr wenige Stürze und wenn, gingen sie glimpflich aus.

Einziger Wehrmutstropfen: Der Oberbelag der neuen 1. Geraden war noch sehr weich. Vor der Veranstaltung war man 5 Tage mit teilweise 4 Mann damit beschäftigt, die Strecke für den Wettbewerb herzurichten. Selbst am Wettbewerbstag selber musste zwischendurch noch kräftig geshaped und mit Rüttelplatten verdichtet werden.
Um diesen Arbeitsaufwand zu minimieren, wird jedoch schon seit geraumer Zeit an einer Lösung gearbeitet. Neue Streckenbeläge und Additive werden getestet. Das braucht jedoch seine Zeit. Über sämtliche Teststrecken muss erst einmal „1 Winter“ drüber gehen!

„Winter“ damit sind wir beim sportlichen Teil:
Unser Sportfreund Walter Winter hat am Sonntag sein BMX-Rad an den Nagel gehangen! Er fuhr sein letztes Rennen in Ahnatal, begleitet von Bengalo-Feuer und Standing-Ovations der Zuschauer! Wir sehen Walter Winter jedoch sicher wieder, als Kommissär auf den BMX-Bahnen in Deutschland, bzw. als Camping-Koordinator bei den Veranstaltungen. Wir wünschen Walter und seiner Frau Rita alles Gute und viel Gesundheit, wir sehen uns!

 

Die Tageswertungen für die Ahnataler Sportler können sich sehen lassen:

Samstag

Beginners Boys 5/6:

Bosse Schmidts Platz 2
Jan Edlich Platz 10

Beginners Boys 7/8:

Jonas Mavrin Platz 5
Justus Dickhaut Platz 9

Beginners Boys 9/10:

Erik Finis Platz 10
Ole Kleinsimon Platz 11
Lennard Grunewald Platz 16

Beginners Boys 11/12:

Elias Reisner Platz 12

Beginners Boys 13/14:

Joel Pott Platz 10

Beginners Boys 15/16:

Finn Ritter Platz 5

Beginners Cruiser men:

Marcus Grunewald Platz 12

 

 

 

Lizenz Cruiser men:

Walter Winter Platz 16

Lizenz Boys 8-:

Max Podlich Platz 2

Lizenz Girls 9/10:

Maria Podlich Platz 2

Lizenz Boys 9/10:

Janne Wagner Platz 4
Lewi Nuschke Platz 14

Lizenz Girls 11/12:

Jolina Golisch Platz 3

Lizenz Boys 11/12:

Alex Podlich Platz 3

Lizenz Boys 15/16:

Moritz Brodmann Platz 5

Lizenz men 17/29:

Felix Beyer Platz 7

 

Sonntag

Beginners Boys 5/6:

Bosse Schmidts Platz 2
Jan Edlich Platz 10

Beginners Boys 7/8:

Jonas Mavrin Platz 5
Justus Dickhaut Platz 14

Beginners Boys 9/10:

Erik Finis Platz 12
Ole Kleinsimon Platz 14
Lennard Grunewald Platz 23

Beginners Boys 11/12:

Elias Reisner Platz 13

Beginners Boys 15/16:

Finn Ritter Platz 5

Beginners Cruiser men:

Marcus Grunewald Platz 12

 

 

 

Lizenz Cruiser men:

Walter Winter Platz 15

Lizenz Boys 8-:

Max Podlich Platz 4

Lizenz Girls 9/10:

Maria Podlich Platz 1

Lizenz Boys 9/10:

Janne Wagner Platz 6

Lizenz Girls 11/12:

Jolina Golisch Platz 4

Lizenz Boys 11/12:

Alex Podlich Platz 6

Lizenz Boys 15/16:

Moritz Brodmann Platz 6

 

Die Gesamtwertung für die Ahnataler Sportler in der Nordcup-Saison 2019:

Beginners Boys 5/6:

Bosse Schmidts Platz 2

Beginners Boys 7/8:

Jonas Mavrin Platz 7
Justus Dickhaut Platz 13

Beginners Boys 9/10:

Erik Finis Platz 12
Ole Kleinsimon Platz 16
Lennard Grunewald Platz 20

Lizenz Boys 9/10:

Janne Wagner Platz 9

Lizenz Girls 11/12:

Jolina Golisch Platz 4

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 03. Oktober 2019 um 09:31 Uhr
 
Deutsche BMX-Meisterschaft 2019 in Stuttgart PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Montag, den 08. Juli 2019 um 10:46 Uhr

In jedem Jahr finden weltweit die "national racedays" am ersten Juli-Wochenende statt. In Deutschland in diesem Jahr auf der neu gebauten und sehr anspruchsvollen Supercross-Strecke der BMX-Union in Stuttgart. Der RSC war mit 7 Sportlern angetreten: Felix Beyer, Lucia Goldmann, Moritz Brodmann, Max Podlich, Maria Podlich, Alexander Podlich und Fyn Farkas-Janssen.

Am Samstag stürzte Felix Beyer (Klasse 17-29) bereits im Training auf der 3. Geraden und zog sich eine Prellung zu, die das fahren im Wettbewerb unmöglich machte. Somit leider ein frühes aus für ihn.

Besser lief es für Moritz Brodmann (Klasse Boys 15-16), der starke Vorläufe (4/1/3) und einen 4. Platz im Viertelfinale fuhr, dann im Halbfinale leider als 7. ausschied. Trotzdem ein starker Wettbewerb von Moritz, vielleicht sogar sein stärkstes Rennen überhaupt.

Auch Lucia Goldmann (Klasse 17-29) findet nach der Verletzungspause langsam wieder zu ihrer alten Form zurück. Sie fuhr gute Vorläufe (2/4/2) und konnte das Finale als 3. beenden und somit auf dem Treppchen stehen.

Am Sonntag folgten dann die jüngeren Sportler, dort machte Max Podlich den Anfang in der Klasse Boys 8 und jünger. Er fuhr 6/3/4 in den Vorläufen und schied im Halbfinale nach einem Sturz aus. Vor ihm fahrend war ein anderer Fahrer gestürzt und Max konnte nicht mehr ausweichen. Max wird sicher einmal sehr erfolgreich werden, das steht fest!

Seine Schwester Maria Podlich verpasste als 4. ganz knapp einen Podestplatz. Mit 1/2/1 in den Vorläufen schien dieser relativ sicher, im Finale konnten sich jedoch Johanna Marie Domian, Dominique Schmelcher und Mila Rückmann durchsetzen.

Der 3. im Bunde der Familie Podlich, Alexander, fuhr wieder einmal sehr beeindruckende Rennen! 2/1/1 in den Vorläufen, Sieg im 1/4-Finale, Sieg im 1/2-Finale - Alles deutete auf einen Doppelsieg in dieser Klasse hin. Aber, so ist BMX: Im Finale gab es Gedränge, ein Überholen war nicht mehr möglich.

Den Vogel abgeschossen hat Fyn Farkas-Janssen, der den Meistertitel in der Klasse Boys 11-12 nach Ahnatal holte! Nach souveränen Vorläufen, 1/4-Finale und 1/2-Finale folgte ein Superspannendes Finale, bei dem Fyn sich nach einem nicht so gut gelungenen Start am Ende doch noch nach ganz vorne kämpfte. Wir sind sehr gespannt auf die Europameisterschaft, die am kommenden Wochenende in Valmiera / Lettland ausgetragen wird, noch mehr gespannt jedoch auf die Weltmeisterschaft in Zolder / Belgien, die von 21.-28. Juli stattfindet.

Den Veranstaltern in Stuttgart sprechen wir ein großes Lob aus! Es war eine tolle DM mit einer Super Stimmung, sehr spannenden Rennen und tollem Rahmenprogramm, eben einer DM würdig! Der RSC Weimar-Ahnatal ist stolz, als Mitglied ein kleiner Teil der BMX-Union zu sein!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. Juli 2019 um 16:29 Uhr
 
Bahnumbau mit Tom Ritzenthaler PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Montag, den 08. Juli 2019 um 10:27 Uhr

Seit dem Rohbauabschluss und dem 1. Training im Juni 2011 sind die Hindernisse unserer BMX-Strecke nahezu unverändert geblieben, also knapp 8 Jahre! Seit dem 30. Juni 2019 haben wir eine neu gebaute 1. und 3. Gerade! Dazu reiste unser Bahnbauer Tom Ritzenthaler von Cleveland / USA nach Ahnatal.

Er selbst und bis zu 15 fleißige Helfer aus den eigenen Reihen sorgten bei hohen Temperaturen für einen nahezu reibungslosen Ablauf beim Umbau. Teilweise von Hand wurden knapp 13 Tonnen Asphalt in der 1. Kurve verbaut, ca. 300 Tonnen Basalt und geschätzte 150 Tonnen Mutterboden in die Fahrbahnen verbaut!

Der Umbau dient zum einen der Erfüllung der erforderlichen Normen des Radsportweltverbands UCI, zum anderen setzen wir hiermit neue Reize im Training, da die Hinernisse ein Stück weit anspruchsvoller als vorher sind. Auch sind mit den neuen Hindernissen mehr Kombinationsmöglichkeiten in der Fahrtechnik möglich.

Finanziert wurde das Projekt aus jeweils anteiligen Mitteln des Vereins, der Gemeinde Ahnatal, des Landkreises Kassel, dem Landessportbund Hessen sowie dem Land Hessen, erstmals mit dem Förderprogramm "Fortführung der Vereinsarbeit".

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Vereinsmitgliedern für die Hilfe und die Geduld und unserem Vereinskamerad Bauunternehmer Klaus Siebeneicher aus Beverungen, der seinen freien Samstag geopfert hat um "zur Abwechslung" mal wieder Baumaschinen bedienen durfte.

Außerdem bedanken wir uns bei den Firmen Wacker Neuson Niederlassung Kassel für die Maschinen, Hermann Riede Straßenbau für den Asphalt, Firma Jütte für den Mutterboden und ABC-Baustoffe für den Basalt! Lieferungen von Baumaschinen und Material für unsere Anlage sind jedes mal eine Herausforderung und für diese Firmen nicht mit dem normalen Tagesgeschäft zu vergleichen!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. Juli 2019 um 16:37 Uhr
 
BMX- Bundesliga 3+4 Leopoldshöhe PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Felix Weber   
Sonntag, den 23. Juni 2019 um 17:59 Uhr

Am 22. und 23. Juni 2019 fand der 3. und 4. Lauf der BMX Bundesliga in Leopoldshöhe statt. Bei Temperaturen von knapp unter 30° stellten sich unsere 9 Fahrer des RSC Ahnatal den Sportlern aus ganz Deutschland. Es waren z.B. auch Teams aus Hamburg oder sogar Kolbermoor (8 Stunden Anreise!) vertreten.

Am Samstag gingen insgesamt 260 Fahrer an den Start. Nach den ersten 3 Vorläufen sind leider Béla Weber, Max Podlich, Alex Podlich und Felix Beyer nicht in Ausscheidungsläufe gekommen. Auch wenn sie stark und beherzt gekämpft haben und die Entscheidungen teilweise eng verlaufen sind. Bitter war Janne Wagners Sturz als 4. im Achtelfinale, nach der Erstversorgung durch die Sanitäter vor Ort wurde im Klinikum Kassel am Abend ein Fingerbruch festgestellt. Moritz Brodmann hat es bis ins B-Finale als 3. geschafft. Fyn Farkas stand im Finale auf Position 7. Er verpasste wegen einem schlechten Start den Platz auf das Siegerpodest.

Am Sonntag gingen die Rennen bereits um 10 Uhr mit insgesamt 251 Fahrern weiter, damit die weit angereisten Fahrer mit ihren Familien zeitig die Heimreise antreten können. Fyn ging angeschlagen trotzdem ins Rennen und ist nach den Vorläufen leider im Viertelfinale ausgeschieden. Moritz und Felix haben sich beide bis ins B-Finale behaupten können, dass sie auch beide mit dem 3. Platz beendeten. Alex konnte durch seine starke Fahrweise bis ins Finale kommen, ist aber leider durch ein riskantes Fahrmanöver eines Kontrahenten gestürzt. Maria Podlich ging im Finale auf Position 4 ins Rennen, dass sie als 5. beendete. Jolina ist im Finale als 5. ins Ziel gefahren. Leider verpassten Béla Weber und Max Podlich den Einzug in die Finalläufe.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 23. Juni 2019 um 18:04 Uhr
 
BMX-Nordcup Bielefeld 16.06.2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Montag, den 17. Juni 2019 um 15:33 Uhr

Nächste Station der Nordcup-Serie war die BMX-Bahn neben der historischen Radrennbahn in Bielefeld. 12 Sportler des RSC Weimar-Ahnatal machten sich mit Eltern auf den Weg um bei hohen, schwülen Temperaturen weitere Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln!

Bei den Beginners 5/6 war es wieder einmal Bosse Schmidts, der mit 3 Siegen in den Vorläufen Super fuhr, im Finale jedoch seinen Konkurrenten Benedikt Obreiter aus Bremen ziehen lassen musste. Ein 2. Platz ist jedoch ein toller Erfolg! 10 Punkte fehlen Bosse in der Gesamtwertung auf Benedikt, das ist zu schaffen!

In der Klasse der 7 und 8 jährigen Jungs konnte Jonas Mavrin ebenfalls Klasse Leistungen zeigen! Mit 2/2/1 in den Vorläufen waren wir alle gespannt auf das Finale: Hier kam er jedoch leicht von der Ideallinie ab und konnte somit als 8. abschließen. Jonas ist im Moment 4. In der Gesamtwertung.

Bei den Lizenzfahrern konnte sich Janne Wagner mit 7/2/3 ins Finale kämpfen und wurde dort 6.

Alle anderen haben toll gekämpft, hier und da gibt es Trainingsrückstände, die wir nun angehen werden!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. Juni 2019 um 16:12 Uhr
 
Süddeutsche und Hessenmeisterschaft 08.+09. Juni 2019 Weiterstadt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Montag, den 17. Juni 2019 um 15:31 Uhr

(Video: Race of the Champions, Moritz Keil)

 

Zur Süddeutschen Meisterschaft haten die Verbände Hessen, Bayern, Baden, Württemberg, Saarland und Rheinland-Pfalz nach Weiterstadt eingeladen.

Über 300 Sportler, darunter auch einige Anfänger, lieferten sich auf dem Traditionsreichen Gelände des TSV-Braunshardt spannende Rennen.

Ein Spitzenergebnis konnten die beiden Ahnataler Fyn Farkas-Janssen (Boys 11/12) und Moritz Keil (Elite men) erreichen:
Fyn wurde Süddeutscher Meister und Hessenmeister, Moritz Keil wurde Süddeutscher Vizemeister, Hessenmeister und gewann zum Abschluss das „Race of the Champions“, in dem sich die besten Elite, Junior und Jugendfahrer messen konnten!

Im Rahmen der Süddeutschen Meisterschaft wurden auch die Hessischen Landesverbandsmeisterschaften ausgefahren.

Hier die Ergebnisse:

Name

Klasse

Platzierung SDM

Platzierung HM

Bosse Schmidts

Beginners 5/6

6.

1.

Erik Finis

Beginners 9/10

9.

1.

Ole Kleinsimon

Beginners 9/10

12.

2.

Falk Nuschke

Beginners 17+

2.

1.

Walter Winter

Lizenz Cruiser 50+

10.

1.

Max Podlich

Lizenz Boys 5/6

5.

2.

Maria Podlich

Lizenz Girls 9/10

2.

1.

Lewi Nuschke

Lizenz Boys 9/10

24.

1.

Fyn Farkas-Janssen

Lizenz Boys 11/12

1.

1.

Alex Podlich

Lizenz Boys 11/12

12.

2.

Oskar Bohne

Lizenz Boys 11/12

13.

3.

Felix Beyer

Lizenz 17-29 men

11.

1.

Moritz Brodmann

Lizenz Boys 15/16

15.

3.

Lucia Goldmann

Junior women

3.

1.

Moritz Keil

Elite men

2.

1.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. Juni 2019 um 16:48 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 15